German example sentences with "mochte"

Learn how to use mochte in a German sentence. Over 100 hand-picked examples.

Ich mochte mysteriöse Charaktere schon immer mehr.

Ich mochte Biologie noch nie.

Ich mochte Tony gern.

Er mochte sie anfangs nicht.

Frau Tanaka mochte es gerne, Verletzte zu behandeln oder kranke Menschen zu pflegen.

Mein Bruder mochte sie von Anfang an nicht.

Ich mochte deine Idee und habe mich ihrer angenommen.

Er mochte Ann, aber seine Eltern taten es nicht.

Christoph Kolumbus hasste Piraten, aber er mochte ihre Augenklappen. Manchmal trug er eine — nur zum Spaß.

Zuerst mochte ich ihn nicht.

Ich mochte dieses Buch sehr!

Sie mochte ihren Mann nicht.

Ich mochte sie niemals und werde sie niemals mögen.

Anfänglich mochte sie kein Pferdefleisch.

Sie mochte ihn nicht.

Der Junge beteuerte, dass er ein Rosenbukett dem Mädchen, das er mochte, geben könnte, mit ihr sprechen und sie einladen könnte, einen Kaffee zu trinken.

Die Leute wussten, dass er sie nicht mochte.

Sie mochte ihn zuerst nicht.

Er mochte die Schule nicht.

Aber sie mochte Kinder und ihr gefiel ihre Arbeit.

Als sie noch jung war, mochte sie Kaffee lieber als japanischen Tee.

Sie mochte ihn von Anfang an.

Tom fragte Mary, ob sie ihn mochte.

Noch nie mochte ich die Art, wie Fremdsprachen in der Schule gelehrt werden.

Er war so egoistisch, dass ihn niemand mochte.

Ich mochte ihren Duft.

Ich mochte ihre Teekanne.

Ich mochte es nicht.

Sie heiratete ihn, obwohl sie ihn nicht mochte.

Anfangs mochte ich ihn nicht, aber jetzt mag ich ihn.

Er mochte nicht die Tatsache, dass ich rauche.

Am meisten überraschte mich, dass sie keine Süßigkeiten mochte.

Maria mochte Toms Eltern nicht.

Sie mochte Männer, um ehrlich zu sein, ein klitzekleines bisschen mehr als Frauen.

Maria mochte das süße Pinguinbild in Toms Benutzerprofil.

Anfangs mochte ich nicht das Ballett, aber nach und nach begann ich es zu mögen.

Es mochte zwei Uhr morgens sein.

Obwohl ich Mathe nicht mochte, musste ich das Logarithmieren lernen.

Sie mochte Karl, kaum dass sie ihn getroffen hatte.

Sie mochte Karl von dem Augenblick an, da sie ihn kennenlernte.

Sie mochte Karl kaum, was ihn betroffen machte.

Sie mochte Karl kaum, was ihn sehr getroffen hat.

Sie mochte Karl kaum, obwohl er sie besoffen machte.

Sie mochte Karl kaum, weil er oft besoffen war.

Sie mochte Karl kaum, obwohl dieser sie besoffen machte.

Je mehr sie darüber nachdachte, desto weniger mochte sie es.

Keiner der Schüler mochte Tom, weil er immer alle beim Lehrer verpetzte.

Ich mochte ihn nicht besonders; tatsächlich verabscheute ich ihn.

Sie musste lange warten und mochte es doch nicht, dazusitzen und unbekannte Menschen zu mustern.

Als Kind mochte sie Speiseeis sehr.

Die Prinzessin mochte es, auf dem gemauerten Brunnenrand zu sitzen, und langweilte sie sich, so nahm sie eine goldene Kugel, warf sie in die Höhe und fing sie auf. Diese Kugel war ihr liebstes Spielzeug.

Ich mochte ihn mal; jetzt schwimmt er mir aber zu sehr mit dem Strom.

Tom mochte Pferde.

Sie mochte ihn auf Anhieb.

Er mochte das Haus sehr.

Tom wollte wissen, warum Maria ihn nicht leiden mochte.

Tom mochte dieses Spiel.

Also, das Einzige, was ich an Chicago wirklich nicht mochte, war das Wetter.

Worüber der Meister nicht sprechen mochte, da waren außerordentliche Erscheinungen, geheimnisvolle Kräfte, Gesetzlosigkeit und Götter.

Ich mochte meinen Namen nicht, als ich klein war.

Sie mochte ihren neuen Lehrer.

Sie mochte ihre neue Lehrerin.

Tom begriff nicht, warum Maria ihn nicht mochte.

Sie war unglaublich schön, und obgleich wir keine gemeinsame Sprache hatten, mochte ich es sehr, mit ihr zusammen zu sein.

Mir ist noch nie ein Kanadier begegnet, den ich nicht mochte.

Ich mochte Biologie nie.

Tom fragte sich, warum Maria ihn wohl nicht mochte.

Keiner von seinen Klassenkameraden mochte Tom.

Früher mochte ich keinen Wein, jetzt aber liebe ich ihn.

Sie mochte ihn nicht leiden.

Es war dort unglaublich ruhig, deshalb mochte er wahrscheinlich diesen Ort so sehr.

Damals mochte ich kein Bier.

Am Anfang mochte ich diese Arbeit nicht besonders. Aber in letzter Zeit habe ich nach und nach begonnen sie zu mögen.

Du weißt, dass ich dich in der 6. Klasse nicht mochte.

Es freut mich, dass sie ihn mochte.

Tom mochte das Spiel nicht.

Tom merkte, dass Maria ihn eigentlich nicht sehr mochte.

Tom mochte es.

Tom ließ keinen Zweifel daran, dass er Maria nicht besonders mochte.

Tom mochte Maria immer mehr leiden.

Er kaufte das Haus, weil seine Frau es mochte.

Tom wollte wissen, aus welchem Grunde Maria ihn nicht mochte.

Das einzige Mädchen, das Tom je wirklich leiden mochte, war Maria.

Tom mochte mich nicht sonderlich.

Ich mochte Tom mehr, bevor er verheiratet war.

Ich mochte Tom irgendwie.

Ich mochte ihre Art nicht, mit Leuten zu reden.

Ich mochte den Typ Freunde nicht, den sie hatte.

Tom mochte das nicht.

Ich habe nie verstanden, warum Tom Mary so sehr mochte.

Tom war nicht überrascht, dass Mary John nicht mochte.

Anfangs mochte ich dich nicht.

Früher mochte ich Braeburn sehr gern, aber jetzt bin ich eher so der Granny-Smith-Typ.

Tom mochte deine Ideen.

Tom mochte eure Ideen.

Tom mochte Mary von dem Moment an, in dem er sie getroffen hatte.

Als Maria gestern Abend so im Bett lag, gingen ihr Toms Worte wieder durch den Kopf. Was mochte er wohl gemeint haben?

Tom mochte das Aussehen seiner Nase nicht, weswegen er sie richten ließ.

Darum mochte ich Tom.

Ich mochte das Essen nicht, aber ich habe mich dazu gezwungen es zu essen.

Anfangs mochte ich ihn nicht.

Also check out the following words: entdecken, Ozean, Träume, spiegeln, ernten, säen, gesät, Sturm, Schau, Frauen.