German example sentences with "gaben"

Learn how to use gaben in a German sentence. Over 100 hand-picked examples.

Sie gaben Georg die Schuld für das Versagen.

Wir gaben ihnen Geld und Kleidung.

Die Zweige gaben nach, aber brachen nicht.

Wir gaben dem Auto einen Stoß.

Sie gaben die Verlobung ihrer Tochter bekannt.

Tausende gaben ihm sein letztes Geleit.

Die amerikanischen Streitkräfte gaben den Erfolg ihrer Mission im Irak bekannt.

Sie gaben eine Reihe von Konzerten.

Sie gaben ihm eine Chance zu fliehen.

Die Studenten gaben ihre Hausarbeiten ab.

Die Studenten gaben ihre Seminararbeiten ab.

Die Beatles gaben fünf Konzerte 1996 in Tokio.

Sie gaben Anderen die Schuld an Ihrem eigenen Versagen.

Seine Worte gaben mir Hoffnung.

Ihn preiset die Natur mit ungezählten Gaben, die er ihr in den Schoß gelegt, und was den Odem hegt, will noch mehr Anteil an ihm haben, wenn es zu seinem Ruhm so Zung als Fittich regt.

Sie gaben die Hoffnung nicht auf.

Sie gaben Geld aus.

Sie gaben Tom ein Stück Kuchen.

Viele Amerikaner gaben Spanien die Schuld.

Sie gaben es mir.

Oma und Opa gaben dem Kätzchen jeden Tag reichlich Milch, woraufhin es bald zugenommen hatte.

Wir gaben ihren Forderungen nach.

Sie gaben bekannt, dass sie in Boston leben wollen.

Wir gaben Edgar Degas eine Stimme, die, so hoffen wir, ihm nützt.

Die Natur verleiht ihre Gaben gerecht: Die mit dem schwachen Verstand bekommen die lauteste Stimme.

Wir gaben eine Menge Geld aus für Dinge, die wir nicht wirklich brauchen.

Der schönste Dank für Gottes Gaben besteht darin, dass man die Gaben Gottes weitergibt.

Der schönste Dank für Gottes Gaben besteht darin, dass man die Gaben Gottes weitergibt.

Gaben des Feindes sind weder Geschenk noch Gewinn.

Tom und Mary gaben sich die Hand.

Sie gaben ihm die Schuld für den Unfall.

Sie gaben eine Party zu Ehren des berühmten Wissenschaftlers.

Die Menschen bringen die Geduld auf, im Sand nach Diamanten und im Meer nach Perlen zu suchen, doch bei den Menschen nach seltenen und wunderbaren göttlichen Gaben zu suchen, auf einen solchen Gedanken kommen sie nicht.

Sie gaben vor nichts zu wissen.

Sie gaben zu, dass sie sich geirrt hatten.

Sie gaben zu, dass sie im Irrtum gewesen waren.

Sie gaben zu, in einem Irrtum befangen gewesen zu sein.

Die Pilger brachten Gaben aus fernen Ländern mit.

Sie gaben 40% Rabatt auf die beschädigte Ware.

Die beiden Männer gaben sich die Hand.

Sū Shì und Sū Zǐyóu gaben sich das Versprechen, einander an jedem regnerischen Abend zu gedenken.

Schnelle Gaben hat Gott lieb.

Rotwein ist für alte Knaben eine von den besten Gaben.

Wir gaben unserem Hund den Namen Pochi.

Sie gaben sich die Hand, als sie sich auf dem Flughafen begegneten.

Doch, haben alle Götter sich versammelt, Geschenke seiner Wiege darzubringen - die Grazien sind leider ausgeblieben, und wem die Gaben dieser Holden fehlen, der kann zwar viel besitzen, vieles geben, doch lässt sich nie an seinem Busen ruhn.

Wir gaben uns die Hand.

Die Mädchen pflegten jeden Tag ins Dorf zu gehen und nach Arbeit zu suchen, wonach sie das erhaltene Geld ihrer Mutter gaben.

Jeden Tag gaben Großvater und Großmutter den Kätzchen reichlich Milch zu trinken, und bald waren die Kätzchen hübsch und rundlich geworden.

Dann gaben wir uns die Hand und verabschiedeten uns voneinander.

Wer Gott um Gaben bittet, der ist gar übel dran: Er betet das Geschöpf und nicht den Schöpfer an.

Sie gaben uns eine Anzahl Fische.

Wir gaben es dem Mann.

Will das Glück nach seinem Sinn dir was Gutes schenken, sage dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken, jede Gaben sei beglückt, doch vor allen Dingen: Das, warum du dich bemühst, möge dir gelingen!

Gaben, wer hätte sie nicht? Erst der Ernst macht den Mann, erst der Fleiß das Genie.

Der Verstand und die Fähigkeit, ihn zu gebrauchen, sind zwei verschiedene Gaben.

Die Damen, die sich gerne schminken, die lassen sich wohl selbst bedünken, dass die Natur an ihren Gaben muss etwas übersehen haben.

Tom und Maria gaben sich am Valentinstag das Jawort.

Diese Demonstrationen junger Brasilianerinnen und Brasilianer gaben dem Land einen neuen Impuls.

Er ging zu ihr hin und sie gaben sich die Hand.

So, wie die Dinge lagen, verstanden wir uns selbst nie richtig und andere nur selten. Erfahrung war von keinerlei ethischem Wert. Sie war lediglich der Name, den die Menschen ihren Irrtümern gaben.

Wir hatten die Absicht hinzugehen, gaben diese jedoch schließlich auf.

Ihre Worte gaben mir neuen Mut.

Eine Mühle ohne Gang, Glocke ohne Klang, Hand ohne Gaben, Schule ohne Knaben will niemand haben.

Jeden Freitagabend gaben sie sich die Kante.

Wir gaben ihm einen Apfel.

Doch keineswegs gaben die Götter den Menschen alles zugleich.

Ich habe dir all diese Jahre gedient, doch du hast mir nicht einmal einen Knochen zugeworfen; die lieben Kinder aber gaben mir ihr eigenes Stück Schinken.

Sie gaben meiner Sichtweise nach.

Sie gaben sich viel Mühe, das Problem zu lösen.

Wir gaben unser Bestes.

Wo deine Gaben liegen, da liegen auch deine Aufgaben.

Die ihr Felsen und Bäume bewohnet, o heilsame Nymphen, gebet jeglichem gern, was er im Stillen begehrt, schaffet dem Traurigen Mut, dem Zweifelhaften Belehrung, und dem Liebenden gönnt, dass ihm begegne sein Glück. Denn euch gaben die Götter, was sie den Menschen versagten: jedem der euch vertraut, hilfreich und tröstlich zu sein.

Sie gaben sich einen Gutenachtkuss.

Tom und Maria gaben bei dem Test exakt dieselben Antworten, und das kam dem Lehrer verdächtig vor.

Tom und Maria gaben bei dem Test genau gleiche Antworten, was dem Lehrer verdächtig vorkam.

Tom und Johannes gaben damit an, was für große Fische sie schon gefangen hätten.

Viele der Soldaten gaben ihrer Frau einen Abschiedskuss.

Die Mexikaner gaben auf.

Wir gaben unser Wort.

Den Göttern war langweilig; also gaben sie dem Uranus eine feste Oberfläche, bohrten mit dem Finger ein Loch hinein, höhlten ihn aus, kopierten die Erde 63-mal und machten sich dann daran, durch ein Experiment zu überprüfen, wie viele dieser nun 64 fast kugelförmigen Rotationsellipsoide tatsächlich hineinpassen würden, obwohl sie die Antwort natürlich schon wussten.

Willkommen waren alle Gäste; doch nahte sich ein liebend Paar, dem reichte sie der Gaben beste, der Blumen allerschönste dar.

All diese Jahre diente ich dir, und nie gabst du mir auch nur eine harte Kruste; die guten Kinder aber gaben mir ihr eig’nes Brot.

Sie gaben mir einen Reif aus falschem Gold.

Tom und Maria umarmten sich und gaben sich gegenseitig einen Kuss auf die Wange.

Wir gaben uns wirklich große Mühe.

Sie gaben auf.

Die gaben auf.

Tom und Maria gaben zu, verwirrt zu sein.

Genieße rein so ungehoffte Gaben.

Tom und seine Freunde gaben sich auf ihrer Kneipentour, bei der es darum ging, Mädchen kennenzulernen, als Australier aus.

Wir gaben ihnen zu essen.

Tom war ein ungewolltes Kind. Seine Eltern gaben ihn zur Adoption frei. Später bereuten sie dies jedoch.

Tom und Mary gaben mir ihre Schlüssel.

Tom und Maria gaben zu, nicht so recht zu wissen, was sie tun sollten.

Sie haben Toms Leichnam ausgegraben und gaben ihm ein würdiges Begräbnis.

Wir gaben Tom den Apfel.

Inge war ein sündiges Mädchen, das die Gaben Gottes nicht schätzte, sondern mit Füßen trat.

Tom und Maria gaben zu, das, wovon Johannes gesagt hatte, dass sie’s tun müssten, unterlassen zu haben.

Wir gaben unserem Haustier den Namen Rex.

Am nächsten Tag führten die Eltern Hänsel und Gretel in den Wald. Dort machten sie ein Feuer, gaben den Kindern Brot und sagten: Wartet, bis wir wieder zurück sind!

Also check out the following words: verwirrend, erschrecken, erzählen, paar, Wochen, geträumt, Schulen, erwarten, Wörter, verstehe.