German example sentences with "mama"

Learn how to use mama in a German sentence. Over 100 hand-picked examples.

"Mama, darf ich einen Keks essen?" "Nein, darfst du nicht. Man sollte nicht zwischen den Mahlzeiten essen."

Mama, beeil dich!

Mama ist älter als Papa.

Mama hat mit ein Buch gekauft.

Mama lässt mich oft im Supermarkt einkaufen.

Wir werden unser Zimmer aufräumen, damit Mama zufrieden ist.

Gute Nacht, Mama.

Mama, wo ist mein Taschentuch?

Papa schaute Mama schüchtern an.

Wo ist deine Mama, mein Junge?

Ich habe Hausarrest, weil meine Mama böse auf mich ist.

Mama, kannst du mir eine Gute-Nacht-Geschichte vorlesen?

Mama, warum habe ich keinen Onkel mit einem Bart?

Mama wäscht gerade den Hund, weil er schmutzig ist.

Grüß deine Mama von mir.

Mama liegt im Bett und hat eine Erkältung.

Ich liebe meine Mama.

Meine Mama mag es nicht, wenn ich fernsehe.

Mama sagte dasselbe. Aber was soll's? Es hat nichts mit mir zu tun.

Papa und Mama schenkten mir ein Fahrrad.

Papa und Mama haben mir ein Fahrrad geschenkt.

Mama bereitet ein Essen in der Küche vor.

Mama blieb im Auto, während Papa einkaufen ging.

Mama drittelte den Kuchen.

Meine Mama kaufte mir ein neues Fahrrad.

Meine Mama spricht wenig Englisch.

Mama, die Angst vor Mäusen hat, hatte mit zwei Ängsten zu kämpfen.

Mama hat mir gesagt, dass ich nicht so laut sein darf.

Mama ging mit meinem Bruder einkaufen.

Mama macht sonntags Cookies.

Mama hat zu meinem Geburtstag einen Kuchen gebacken.

Mama und Papa sind ziemlich nervös.

Mama! Hector ärgert mich!

Mama hat etwas neues zum Anziehen genäht.

Wenn man Mama an den Füßen kitzelt, ist sie sofort hellwach.

Ich bin sicher, dass Mama böse sein wird.

Mama macht gerade einen Kuchen.

Mama hatte Angst, dass ich mich dreckig mache.

Papa! Mama! Ich habe große Neuigkeiten für euch!

Mama! Hektor geht mir auf den Wecker!

Mama hat gesagt, wenn ich nicht artig bin, muss ich eine Woche ohne Computer auskommen.

Wenn Papa Sportschau guckt, muss Mama die Klappe halten.

Was machen wir, wenn Mama uns das Geld nicht gibt?

Unsere Freundin hat ihre Mama verloren.

Mama, im Rezept steht, dass die Ananas in kleine Würfel geschnitten werden muss.

Mama backt gerade einen Kuchen.

Mama, wo ist Papa?

Toms Mama schmiert ihm jeden Morgen eine Stulle.

Wann gibt es Abendessen, Mama?

Mama, wo ist die Klopapierrolle?

Mama, ich habe Aa in die Hosen gemacht.

Mama kaufte mir ein neues Kleid.

Wo ist Mama?

Mama, gib in die Suppe bitte noch etwas Salz.

Darf ich mit Ken ausgehen, Mama?

Mama, wieso lässt du Papa nicht selbst in seinem Arbeitszimmer saubermachen?

Weiß jemand, wo Mama ist?

Mama rührt die Suppe mit einem Holzlöffel um.

Meine Mama hat zwei Flaschen Apfelsaft gekauft.

Mama öffnet die Tür.

Mama hat es nicht erwähnt.

Mama, komm schnell! Tom fährt auf Opas altem Bückeisen auf dem Hof herum! Im Stall drehen sämtliche Tiere durch!

Ich muss Mama warnen.

Mama weinte.

Vater werden ist nicht schwer, außer Mama will nicht mehr.

Mama hat Fieber.

Ich will Mama eine Pflanze schenken.

Ich habe heute den Eintopf nach deinem Rezept gekocht, und ich bin total begeistert! Der schmeckt nicht nur so wie bei Mama, sondern sogar so wie bei Oma!

Ich will zu meiner Mama!

Versprich, Mama nichts zu sagen!

Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

Die Mama vergaß, den Salat zu salzen.

Mama! Kannst du mir Klopapier bringen?

"Halt's Maul! sagt man nicht." "Wie dann, Mama?"

Mama, Maria haut mich!

Ich vermisse meine Mama.

Das sage ich meiner Mama!

Mama kam in mein Zimmer.

In einem kleinen Käfig setzte ich das Vögelchen auf das Fensterbrett. Auf sein Rufen hin flogen die Eltern beide herbei. Abwechselnd fütterten sie es durch die Gitterstäbe. Am Abend holte ich es herein, am Morgen stellte ich es hinaus. Und immer so weiter, bis es begann, seine Flügel zu bewegen. Und eines Tages öffnete ich den Käfig. Die Mama war da und erwartete es schon. Gemeinsam flogen sie davon.

Nachdem ich die Hausaufgaben erledigt hatte, plauderte ich mit Mama.

Mama, hör auf! Das ist so was von peinlich!

Ich will aber mein Zimmer jetzt nicht aufräumen, Mama. Ich bin doch Geheimagent und muss die Welt retten!

„Wenn ich noch einmal höre, dass du Johannes in der Schule ärgerst, Tom, dann kannst du was erleben! Haben wir uns verstanden, junger Mann?“ — „Ja, Mama!“

Mama blieb im Auto, während Vater einkaufen war.

Mama, warum hat mich meine gute Fee noch nie besucht? Ich will sie kennenlernen!

Ist deine Mama daheim?

Ist deine Mama zu Hause?

„Komm früh zurück, Wilhelm.“„Ja, Mama.“

Ich habe dich ja so lieb, Mama!

Meine Mama ist ganz schlimm erkältet.

Mama bereitet in der Küche das Essen zu.

Wo ist meine Mama?

Mama arbeitet.

Danke, Mama!

Mama, ich will das nicht anziehen!

Mama, Tom hat meinen Keks aufgegessen!

Mach dir keine Gedanken, Mama. Er ist nicht wählerisch mit dem Essen. Er isst alles.

Ich weiß, dass deine Mama nicht möchte, dass du mit mir redest.

„Liegen eigentlich alle nichttrivialen Nullstellen der Riemannschen Zetafunktion auf dem kritischen Streifen, Mama?“ – „Das ist eine der Fragen, die die Welt bewegen!“

„Tom, du siehst doch, dass ich mit meiner Modelleisenbahn beschäftigt bin. Geh Mama auf den Geist!“ – „Mama sagt aber, ich soll dich nerven! Kann ich nicht mitspielen?“

„Tom, du siehst doch, dass ich mit meiner Modelleisenbahn beschäftigt bin. Geh Mama auf den Geist!“ – „Mama sagt aber, ich soll dich nerven! Kann ich nicht mitspielen?“

Also check out the following words: gewusst, braucht, bis, Bahnhof, Erinnerung, Reise, Vereinigten, Staaten, Entschuldigung, erlauben.