German example sentences with "stören"

Learn how to use stören in a German sentence. Over 100 hand-picked examples.

Ich werde mir Mühe geben, dich nicht beim Lernen zu stören.

Ich werde also Sudoku spielen, anstatt dich weiter zu stören.

Hör auf, deinen Vater zu stören.

Wir stören ihn.

Würde es dich stören, das Radio herunterzudrehen?

Ich werde euch nicht stören.

Ich hätte einige Fragen, aber ich will Sie jetzt nicht stören.

Kann ich dich einen Moment stören?

Nicht stören!

Würde es dich stören, wenn ich den Fernseher leiser stelle?

Würde es euch stören, wenn ich den Fernseher leiser stelle?

Würde es Sie stören, wenn ich den Fernseher leiser stelle?

Bitte nicht stören!

Ich bitte dringend, mich nicht zu stören!

Die Schule ist jenes Exil, in dem der Erwachsene das Kind so lange hält, bis es im Stande ist, in der Erwachsenenwelt zu leben, ohne zu stören.

Es gibt historische Gründe, warum männliche Muttersprachler des Englischen sich nicht daran stören, ihre Muttersprache richtig zu sprechen.

Es liegt mir fern, Sie stören zu wollen, aber ich muss Sie etwas fragen.

Tom wollte Maria nicht beim Lernen stören.

Ich möchte sie nicht länger als nötig stören.

Wir stören Tom, weil er uns immer stört.

Es wird dich beim Lernen stören.

Ich möchte nicht stören, aber da ist nebenan ein Gespräch für dich.

Nichts kann sie stören.

Wirkliche Tugenden stören immer und erregen Hass.

Geräusche reizen mich oft sehr, selbst wenn sie die meisten anderen Menschen nicht zu stören scheinen.

„Wo ist Maria?“ – „Die sitzt gerade wieder voll Verzückung vor Fernseher und Videorekorder und sieht sich irgendeine japanische Zeichentrickverfilmung eines Meisterstücks der Kinderbuchliteratur an. Wenn ich du wäre, würde ich da jetzt nicht stören!“

Ich bedauere, dass ich sie stören muss.

Lass dich nicht durch das Wetter stören!

Bei Konzerten machen leider viele Menschen immer wieder Lärm, ohne sich darum zu kümmern, dass ihr Verhalten andere stören könnte.

Wahrscheinlich ruft er nur deshalb nicht an, weil er mich nicht stören will, während ich mich auf die Prüfung vorbereite.

Wahrscheinlich ruft er nur deshalb nicht an, weil er mich nicht stören will, solange ich mich auf die Prüfung vorbereite.

Er fand das ganz natürlich, oder genau gesagt, es schien mir, dass er sich durch nichts stören lässt.

Jetzt werden wir dich nicht mehr stören.

Ich will dich wirklich nicht stören.

Schikanieren bedeutet, jemanden absichtlich zu stören, zu behindern und ihm Unannehmlichkeiten zu bereiten.

Streusand in einem empfindlichen Gerät oder ein Riss in einer seiner Hochleistungslinsen würde nicht mehr stören als eine starke Emotion in einem Gemüt wie dem seinen.

Ich bat ihn, mich nicht weiter zu stören.

Würde es Sie stören, wenn ich Sie etwas fragen würde?

Er war darauf bedacht, die Sitzung nicht zu stören.

Ich sagte ihm, er solle sofort aufhören. Er ließ sich aber gar nicht stören.

Fabio: „Unbeholfene Tänzer stören immer wieder ihre Genitalien!“

„Diese Ferienwohnanlage gefällt mir sehr.“ — „Aber wird dich das ständige Brausen des Wasserfalls nicht stören?“

„Sag mal, Maria: Stört dich das Geklapper deiner Absätze nicht?“ – „Nein, überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil: Ich liebe es!“ – „Also, mich würde es stören.“

Wenn zwei Virtuosen, denen nichts mehr schwerfällt, die überdies so viel Geist und Wissen besitzen, dass sie, mit einiger Übung, jederzeit selbst solche Werke schreiben könnten, und die just kraft dieses über allem schwebenden Geistes, sich nicht an den bizarrsten Auswüchsen in Details stören - wenn diese sich finden und zusammenkommen und durch beharrliches Üben das Werk durchdringen (denn dies müssen selbst sie tun); wenn sie jetzt die Stunde abwarten, in der einem selbst das Groteskeste zum Genuss und zur Lust wird, so lange es nur genial gemacht ist, und wenn sie es denn in dieser Stunde darbieten; werden sie beide einen vollen, reichen Genuss haben.

„Könntest du einmal kommen, Maria?“ – „Was gibt es denn, Tom? Du sollst mich doch nicht beim Lesen stören!“

Warum musst du mich ständig stören?

Ich kann den Doktor im Moment nicht stören.

Ich darf den Arzt momentan nicht stören.

Sei, was du bist, und sag, was du fühlst, denn die sich dran stören, zählen nicht, und die zählen, stören sich nicht dran.

Sei, was du bist, und sag, was du fühlst, denn die sich dran stören, zählen nicht, und die zählen, stören sich nicht dran.

Tom sollte mehr darauf achthaben, Maria nicht bei der Arbeit zu stören.

Würde es dich stören, das Fenster zu öffnen?

„Wie würdest du dich fühlen, wenn das jemand hinter deinem Rücken über dich sagen würde?“ – „Das bekäme ich ja nicht mit, also würde es mich nicht weiter stören.“

Meine Allergien stören mich.

Sie stören mich gerade.

Das wird Sie lehren, andere nicht zu stören.

Es tut mir leid, aber ich muss dich stören.

Würde es dich stören, wenn ich mir eine Zigarette anzündete?

Sie stören mich.

Ich bitte dich, mich nicht zu stören.

Ich möchte nicht bei der Arbeit stören.

Ich werde dich bestimmt nicht wieder stören. Versprochen!

Ich werde euch bestimmt nicht wieder stören. Versprochen!

Ich werde Sie bestimmt nicht wieder stören. Versprochen!

Jetzt wird mich niemand mehr stören.

Sonst schien es niemanden zu stören.

Das Haus lebt seine Weise. Besucher stören dabei nicht.

Ich bin das größte Geschenk für all jene, die sich an mir stören – denn dann sind sie an eine Grenze gelangt, deren bewusste Überschreitung sie wachsen lassen wird.

Amateure stören in jedem Beruf, überall, ob es eine Putzfrau ist, ein Chauffeur oder was weiß ich.

Ich will nicht stören.

Nur wenn ich nachts nicht schlafen kann, wird das Ticken der Uhr laut genug, um mich zu stören.

Entschuldigen Sie, Herr Direktor, darf ich Sie einen Augenblick stören?

Das Drama des Verstandes ist, dass Gefühle seine Konferenzen mitunter penetrant stören.

Ich will nicht stören, wenn das Baby schläft.

Wenn ich arbeite, stören mich die Leute.

Maria lässt sich nicht gerne beim Lernen stören.

Darf ich Sie einen Augenblick stören?

Sie alle stören mich, und auch ich störe sie.

Stören dich lachende Personen in der Öffentlichkeit?

Es schien ihn nicht zu stören.

Es schien ihn nicht im Geringsten zu stören.

Es schien Tom nicht im Geringsten zu stören.

Es schien sie nicht im Geringsten zu stören.

Es schien sie nicht zu stören.

Es schien Tom überhaupt nicht zu stören.

Es schien sie überhaupt nicht zu stören.

Es schien sie kein bisschen zu stören.

Das schien Tom nicht zu stören.

Sehr rücksichtsvoll von Ihnen, uns nicht zu stören.

Sehr rücksichtsvoll von dir, uns nicht zu stören.

Ich will dich nicht stören.

Ich will Sie nicht stören.

Ich will euch nicht stören.

Der Geruch schien Tom überhaupt nicht zu stören.

Man darf die anderen nicht stören.

Ich glaube nicht, dass es ihn stören würde – er ist doch tot.

Wer wagt es, meine Ruhe zu stören?

Wer hat es gewagt mich beim Schlafen zu stören?

Wer hat es sich herausgenommen, mich beim Schlafen zu stören?

Wir würden sie nur stören.

Würde es dich sehr stören, mir ein bisschen zu helfen?

Also check out the following words: Ersatz, finden, programmieren, beabsichtige, selbstsüchtig, über, Schlimmste, nachdenken, viele, enge.