German example sentences with "schatten"

Learn how to use schatten in a German sentence. Over 100 hand-picked examples.

Sie hat Angst vor ihrem Schatten.

Ein alter Mann ruhte sich im Schatten des Baumes aus.

Der Schatten einer Maus im Abendlicht ist länger als der Schatten einer Katze zur Mittagszeit.

Der Schatten einer Maus im Abendlicht ist länger als der Schatten einer Katze zur Mittagszeit.

Ich stehe im Schatten.

Der Garten liegt noch im Schatten.

Christine blieb den ganzen Tag im Schatten, um einen Sonnenbrand zu vermeiden.

Diese Schatten schienen ihnen wie ein riesiger Dinosaurier, mit einem sehr langen Hals und einem sehr großen Maul ohne Zähne.

Die Lufttemperatur misst man im Schatten.

Es war kühl im Schatten der Bäume.

Da hängt ein Schatten über mir.

Diese Schatten sahen auf eine Art wie riesige Dinosaurier aus, mit langen Hälsen und großen Kiefern ohne Zähne.

Sie saßen im Schatten dieses großen Baumes.

Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen selbst Zwerge große Schatten.

Der Schatten des Stabes ist sichtbar.

Ich werde den Schatten dieses Baumes nicht verkaufen.

Manchmal muss man eben über seinen eigenen Schatten springen!

Im Schatten der Bescheidenheit verblüht der Hochmut schneller als eine Rose ohne Stiel.

Lasst uns im Schatten dieses Baumes sitzen.

Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten.

Die kommenden Ereignisse werfen ihren Schatten voraus.

Wo Licht ist, ist auch Schatten.

Wenn Wolken Schatten werfen, wird es dunkler als in der Nacht.

Man beurteile einen Menschen nicht nach der Länge seines Schatten.

Ein Schatten der Trauer huschte über ihr Gesicht.

Sie fürchtete sich vor ihrem eigenen Schatten.

Sie nahmen im Schatten eines Baumes Platz.

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus.

Der Schatten weicht.

Die Fußball-Europameisterschaft wirft ihre Schatten voraus.

Er war nur noch ein Schatten seiner selbst.

Dieser neueste Skandal stellt alles bisher Geschehene in den Schatten.

Die Sonne sinkt langsam tiefer und tiefer, bis es scheint, dass die Gipfel des Gebirges sie verschlucken; indessen werden die Schatten der Berge länger und länger.

Die baltischen Länder sind kleine Küstenstaaten im Schatten eines mächtigen Nachbarn.

Sorgen lassen kleine Dinge große Schatten werfen.

Er fürchtet sich vor seinem eigenen Schatten.

Die Sorge verleiht kleinen Dingen einen großen Schatten.

Der britische Politologe Colin Crouch behauptet, dass die Politik zu einem reinen Spektakel verkommt und reale Politik im Schatten dieser politischen Inszenierung hinter verschlossenen Türen gemacht wird.

Es ist viel Schatten dort, wo es auch stark leuchtet.

Wenn die Sonne der Kultur niedrig scheint, werfen selbst Zwerge lange Schatten.

Sie sitzen im Schatten der Kastanien.

Das Licht hilft dem Schatten.

Das Mädchen hatte Angst vor ihrem eigenen Schatten.

Besucher können sich hier auf kühlen Steinbänken im Schatten großer alter Bäume ausruhen.

Im Schatten des Waldes zeigte das Thermometer nur vierundzwanzig Grad Celsius an, doch auf dem Feld, wo uns nichts vor der Sonne abschirmte, herrschte eine unerträgliche Hitze.

In der Sommerzeit verwendet man einen Sonnenschirm, um dem Gesicht Schatten zu spenden.

Ich fand ein Bett zu süßer Ruh’ auf weichen, grünen Matten; der Wirt, er deckte selbst mich zu mit seinem kühlen Schatten.

Ich habe hinter dem Baum einen Schatten sich bewegen sehen!

Im Garten spendeten die Rotbuchen angenehmen Schatten.

Die Schatten der Wolken jagen sich spielend über Wiese und Wald.

Ich glaube, dass wenn der Tod unsere Augen schließt, wir in einem Lichte stehen, von welchem unser Sonnenlicht nur der Schatten ist.

Er fürchtet sich vor dem eigenen Schatten.

Die Entwicklung wirft ihre Schatten auch in der chemischen Industrie immer deutlicher voraus.

Heute ist es sehr heiß; es sind 45 °C im Schatten.

Es existieren zwei Welten: eine unmittelbar wahrnehmbar durch die Sinne, eine Welt der Erscheinungen, der flüchtige Schatten einer verborgeneren Welt, die nur durch den Verstand erschließbar ist; dies ist die wahre und ewige Welt.

Es gibt Menschen, die wechseln so schnell ihren Standpunkt, dass sie nie einen Schatten werfen.

Es gibt kein Licht ohne Schatten.

Schätze deine Größe nicht nach deinem Schatten.

Ein alter Baum spendet Schatten.

Man muss sich nie zu dem gesellen, durch den man in den Schatten gestellt wird.

Sie war nur noch ein Schatten ihrer selbst.

Wo viel Licht ist, da ist auch viel Schatten.

Ein hoher Baum wirft seinen langen Schatten aufs Wasser.

Was der Sonne entgegenwandert, lässt den Schatten hinter sich.

Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Springe über deinen Schatten, du wirst es nicht bereuen.

Das sind keine Augenringe. Das sind Schatten großer Taten!

Der hagere Mann pausierte im Schatten mit leicht gebeugten Knien.

Der hagere Mann ruhte sich im Schatten des Schreins aus.

Er setzte sich auf die Bank im Schatten.

Der Schatten des Abends breitete sich über die Täler.

Nun die Schatten dunkeln, Stern an Stern erwacht: welch ein Hauch der Sehnsucht flutet in der Nacht!

Wie aus dem Nichts tauchte ein Schatten vor mir auf.

Es wirft geheimnisvolle Schatten an die Wand.

Große Bäume geben mehr Schatten als Früchte.

Ihr bringt mit euch die Bilder froher Tage, und manche liebe Schatten steigen auf; gleich einer alten halbverklungnen Sage, kommt erste Lieb’ und Freundschaft mit herauf; der Schmerz wird neu, es wiederholt die Klage des Lebens labyrinthisch irren Lauf und nennt die Guten, die um schöne Stunden, vom Glück getäuscht, vor mir hinweggeschwunden.

Ein kleiner Mann macht oft einen großen Schatten.

Es war lediglich der Schatten eines hohen Baumes.

Sie ist nur noch ein Schatten dessen, was sie einst war.

1. Gesetz der Macht: Stelle nie den Meister in den Schatten.

Die Religion ist nichts als der Schatten, den das Universum auf die menschliche Intelligenz wirft.

Ein Land mit Kindern ist ein Land mit Zukunft. Kindern Leben zu schenken, sie groß zu ziehen, ist dem Tun des Försters vergleichbar, der einen Baum pflanzt und weiß: Wenn dieser Baum Schatten spendet, wird er selbst nicht mehr sein.

Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.

Die Höhle war schlecht beleuchtet, die Schatten vermischten sich mit der Finsternis und diese mit den Fledermäusen.

Von seinem einstigen Glanz, blieb nur ein Schatten.

Von ihrem einstigen Ruhm, blieb nur ein Schatten.

Der Baum warf einen langen Schatten.

Der Baum warf einen Schatten über die Straße.

Der Baum wirft Schatten auf das Gras.

Die Sonne geht an keinem vorbei. Sie lässt auch dich nicht liegen, wenn du dich nicht im Schatten verkriechst.

Ich glaube, dass sie ohne den Schatten eines Zweifels unschuldig ist.

Die Ideologie ist der Schatten der Philosophie.

Wende dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Wo viel Licht ist, ist starker Schatten!

Tom stand voll und ganz in Marias Schatten. In allem schien sie ihm überlegen zu sein, und das nagte an seinem Stolz.

Setzen wir uns in den Schatten!

Die Fehler gehören zum Leben wie der Schatten zum Licht.

In der Höhle umfingen uns finstere Schatten. Wir hielten erwartungsvoll den Atem an. Nur das Rauschen eines Wasserfalles störte die heilige Stille.

Ab und zu sollte man über seinen Schatten springen.

Nicht weil es dort Sonne gibt, reizt mich der Süden, sondern weil es dort angenehm ist, im Schatten zu sitzen.

Erst will man einen Platz an der Sonne, dann sucht man dort den Schatten.

Also check out the following words: Donnerwetter, schlecht, Wäsche, Form, Tragen, waschen, öffnen, Zug, hält, Glashaus.