German example sentences with "opa"

Learn how to use opa in a German sentence. Over 100 hand-picked examples.

Opa hat es mir gekauft!

Mein Opa geht gerne wandern.

Opa ist erkältet.

Diese zerbrochene Vase gehört meinem Opa.

Wo wohnt dein Opa?

Mein Opa war ein begeisterter Briefmarkensammler.

Wenn unser Opa das sehen würde, er würde sich im Grabe umdrehen.

Mein Opa ist vor drei Jahren gestorben.

Mein Opa war ein eifriger Briefmarkensammler.

Mein Opa kann nicht ohne Stock gehen.

Opa spricht sehr langsam.

Mein Opa starb im gleichen Zimmer, in dem er geboren wurde.

Opa ist ins Krankenhaus gefahren, als sich sein Enkel seinen Knöchel gebrochen hatte.

Wir machen uns Sorgen um Oma und Opa.

Mein Opa hört ein bisschen schlecht.

Wir machen uns um Oma und Opa Sorgen.

Ich habe Opa diesen Brief geschickt.

Es ist uns nicht gelungen, etwas über Oma und Opa herauszufinden.

Mein Opa verstarb im biblischen Alter von 97 Jahren.

Ich habe Opa diesen Brief gesandt.

Wo lebt dein Opa?

Oma und Opa gaben dem Kätzchen jeden Tag reichlich Milch, woraufhin es bald zugenommen hatte.

Sprich lauter! Dein Opa hört nicht mehr so gut.

Opa war sein ganzes Leben ein Pfennigfuchser.

Der Toyota Opa ist nur für Japan bestimmt. Dass zur Serienausstattung ein Filzhut, ein Wackeldackel und eine gehäkelte Klorollenmütze gehören, ist aber nur ein Gerücht.

Depressionen kommen, wenn Opa nicht mehr lacht.

Mein Opa liebt es zu lesen.

Ich komme von Opa und gehe nun zum Onkel.

Mein Opa ist krank.

Mein Opa kaufte sich ein gutes Fahrrad, kam aber nicht dazu, es zu benutzen.

Für jede Rettung viel zu schnell verstarb der Opa im Bordell.

Opa hat sich erkältet.

Mein Opa, der schlecht hört, gibt oft Antworten, die am Thema vorbeigehen.

Mein Opa mag es, am Morgen einen Spaziergang zu machen.

Nach Omas plötzlichem Tod begann Opa schnell zu altern.

Toms Opa ist erst fünfundsiebzig Jahre alt.

Du musst lauter reden, dein Opa hört nicht mehr so gut.

Wir sollten eines nicht vergessen: ein Opa ist kein Expresszug.

Seit mein Opa gestorben ist, sind zehn Jahre vergangen.

Zehn Jahre sind es jetzt, dass mein Opa gestorben ist.

Mein Opa blies alle siebenundneunzig Kerzen auf seiner Geburtstagstorte aus.

Opa erzählt gerne Anekdoten.

Liisas Opa hat letzten Freitag das Zeitliche gesegnet.

Mein Opa wurde während des Zweiten Weltkriegs ermordet.

Babai ist eine Kinderschreckfigur der russischen Folklore in Gestalt eines alten Mannes. Dieses allgemeine und absolut neutrale alttürkische Wort bedeutet „Opa“.

Auch der Opa hat kein Telefon dabei.

Egal wie man es sieht, mein Opa sieht glücklicher aus als zuvor.

Mein Opa fährt nicht mehr mit dem Auto.

Mein Opa hat keinen Führerschein mehr.

Ich bin Toms Opa.

„Mein Opa ist 70 Jahre alt und joggt noch jeden Morgen drei Kilometer.“ „Toll, und was macht er am Nachmittag?“ „Da macht er sich auf den Heimweg.“

Mein Opa war Bauer.

Wie kochen Opa und Oma diesen Fisch?

Maria schob behutsam den Teller zur Seite und legte die Serviette auf den Tisch, als Opa beim Mittagessen voll Begeisterung von der Maikäfersuppe seiner Kindheit erzählte.

Maria sprach kein Wort, aber man konnte es ihr genau ansehen, dass Opa es mal wieder geschafft hatte, ihr mit seinen Geschichten aus den Hungerjahren von früher den Appetit zu verderben.

Oma gab Opa mit dem Ellenbogen einen Knuff in die Seite, als er beim Essen vor den Gästen wieder mit seinen Geschichten anfangen wollte.

Opa erzählt immer wieder die gleichen Geschichten. Jeder im Haus kann sie mittlerweile auswendig aufsagen.

Tom grinste und gab Opa das Stichwort für eine seiner Geschichten. Während Oma und Maria mit einem Seufzen den Kopf in den Nacken warfen, sprang Opa sofort darauf an.

Tom grinste und gab Opa das Stichwort für eine seiner Geschichten. Während Oma und Maria mit einem Seufzen den Kopf in den Nacken warfen, sprang Opa sofort darauf an.

„Opa, hast du meinen verrückten Bruder gesehen?“ – „Aber natürlich, junger Mann! Er ist in die Garage gegangen, und da übt er die Gänge so schnell wie möglich hin und her schalten.“ – „Hoffentlich hält er diesmal wenigstens die Kupplung gedrückt.“

Wenn Tom sprach, nahm selbst Opa das Hörgerät heraus, um es dann, wenn Maria antwortete, wieder einzusetzen und voll aufzudrehen.

Bei uns ist heute ein wichtiger Tag: unser Opa ist 90 Jahre alt geworden!

„Hab ich dir eigentlich schon erzählt, dass deine Existenz auf einer ganzen Reihe von sonderbaren Zufällen beruht?“ – „Ja, Opa, schon tausendmal!“

Ich bin Opa.

Opa ist vor dem Fernseher im Wohnzimmer eingeschlafen.

Wir haben Geschenke für Oma und Opa gekauft.

Hilf Opa in den Mantel!

Als ich klein war, kamen noch Opa und Oma um aufzupassen. Abends am Bett las Oma mir vor. Oder Opa erzählte eine Geschichte.

Als ich klein war, kamen noch Opa und Oma um aufzupassen. Abends am Bett las Oma mir vor. Oder Opa erzählte eine Geschichte.

Du musst versuchen, das Herz der kleinen Zuschauer zu gewinnen, Tom. Du musst erreichen, dass sie dich so liebgewinnen wie ihren Opa.

Als wir aufwachten, hatte Opa schon frische Brötchen zum Frühstück geholt.

In weniger als einem Monat haben Opa und Oma Goldene Hochzeit.

„Hast du den Autoatlas eingepackt, Tom?“ – „Den brauche ich doch nicht, Opa. Unser Auto verfügt über ein Satellitennavigationssystem mit Sprachausgabe.“

Sie schenkte ihrem Opa viele Zeichnungen.

Opa erzählte wie immer vom Krieg, und Oma stieß ihm hin und wieder mit dem Ellenbogen in die Seite, um ihm zu signalisieren, dass er nun davon still sein sollte. Eine Zeitlang war dann auch Ruhe, bis Opa aus einem Gespräch das nächste Stichwort zufloss.

Opa erzählte wie immer vom Krieg, und Oma stieß ihm hin und wieder mit dem Ellenbogen in die Seite, um ihm zu signalisieren, dass er nun davon still sein sollte. Eine Zeitlang war dann auch Ruhe, bis Opa aus einem Gespräch das nächste Stichwort zufloss.

Ich möchte mit Oma und Opa leben.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Opa!

Mein Opa hat einen Hund.

Opa, erzähl uns doch noch mal die Geschichte, wie du damals Oma kennengelernt hast!

Opa hat schon wieder seine Brille verlegt. Hilf ihm mal suchen, Tom!

Opa sagt, das ist gefährlich.

„Ich habe im Wald Beeren gepflückt. Willst du welche?“ – „Tom, bevor du welche davon isst, zeig sie bitte erst Opa!“

An Opa und Oma kann ich mich kaum erinnern.

„Kennst du Tom?“ – „Nein, ich kenne keinen Tom. Wer soll das sein?“ – „Na, der Bruder von Maria, den Opa einmal fast mit dem Motorrad überfahren hätte, wäre er nicht unter Beinbruch in den Graben ausgewichen.“ – „Ach, die alte Geschichte. Ich wusste nicht, dass der Tom heißt. Was ist mit dem?“

Opa hat sich heute zum Nachtisch Grießbrei gewünscht.

„Was gibt es heute zum Nachtisch?“ – „Grießbrei. Den hat sich Opa gewünscht.“

„Mir schmecken Omas Gerichte nicht“, nörgelte Maria. – „Was höre ich da?“ entgegnete Opa empört. „Früher wären wir froh gewesen, wenn wir jeden Tag so etwas Gutes bekommen hätten!“

Mein Opa erzählte mir diese Geschichte.

Der dreijährige Enkel ist stolz, wenn er dem Opa bei der Ernte helfen kann.

„Lasst uns doch mal in ein gutes deutsches Gasthaus gehen! Wie wäre es mit dem ‚Rittersaal‘, wo Opa und ich damals Silberne Hochzeit gefeiert haben?“ – „Aber die haben doch vor Jahren wegen eines Lebensmittelskandals dichtmachen müssen. Da ist jetzt ein Chinese drin, das Restaurant ‚Shanghai‘.“

Seit Omas Tod hat Opa sehr abgebaut.

Seit Omas Tod ist mit Opa nicht mehr viel los.

Was soll denn der Schwachsinn? Deinem Opa die Zähne zu klauen!

Meine Opa und meine Oma sind alt.

„Der Baum da hinten muss auch noch weg.“ – „Nein, der kommt nicht weg – der bleibt! Den hat Opa doch damals gepflanzt, als er aus Russland wiederkam.“

Mein Opa isst Brot.

Mein Opa isst eine Orange.

Das Mädchen ist mit seinem Opa am Lesen.

Mein Opa ist tot.

Meine Oma kann das Smartphone gescheiter benutzen als Opa.

Also check out the following words: enge, Freunde, hast, vielleicht, asozial, heißt, Leuten, rede, gewesen, denke.