German example sentences with "worüber"

Learn how to use worüber in a German sentence. Over 100 hand-picked examples.

Ich verstehe nicht, worüber ihr redet.

Worüber machst du dir Sorgen?

Worüber denkst du nach?

Worüber habt ihr gesprochen?

Ist das Internet alles, worüber du sprechen kannst?

Worüber sprachen wir gerade?

Gut, worüber möchten Sie beraten werden?

Das ist nichts, worüber man lacht.

Worüber lachst du?

Worüber lachen Sie, bitte schön?

Worüber hast du gesprochen?

"Worüber denkst du ständig nach?", fragte das kleine weiße Kaninchen.

Worüber?

Haben Sie schon entschieden, worüber Ihre Doktorarbeit gehen würde?

Hast du schon entschieden, worüber deine Doktorarbeit gehen wird?

Sie weiß nicht, worüber sie mit ihm sprechen soll.

Worüber ist er so wütend?

Kannst du mir sagen worüber du nachdenkst?

„Worüber lachst du?” - „Über deine Visage.”

Ich weiß vielleicht nicht viel, aber ich weiß, dass Tom nicht weiß, worüber er gerade spricht.

Worüber sprechen wir gerade?

Da ist nichts, worüber man sich Sorgen machen muss.

Worüber sinnst du so ernsthaft?

Worüber wolltest du mit mir reden?

Worüber sprichst du?

Worüber spricht sie?

Worüber handelt diese Geschichte?

Von Zeit zu Zeit schnappte ich etwas von ihrem Geflüster auf und mir wurde klar, worüber sie sprachen.

Alles, worüber wir jetzt schwätzen, sind nur Worte.

Alles, worüber wir jetzt streiten, sind nur Worte.

Da ist nichts, worüber man sich ärgern soll.

Es ist nichts, worüber man ärgerlich sein soll.

Es gibt viel, worüber wir reden müssen.

Warum bin ich die einzige, worüber sie sich beschweren? Sie wollen an mir einfach ein Beispiel statuieren und mich zum Sündenbock machen.

Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber es unmöglich ist, zu schweigen.

Worüber ist sie so unglücklich?

„Denke bitte gut darüber nach!“ — „Worüber denn?“

Worüber sprechen Sie?

Worüber denken Sie nach?

„Wie heißt du denn?“ — „Du kannst alles über mich in meinem Benutzerprofil nachlesen.“ — „Aber dann haben wir doch nichts mehr, worüber wir uns unterhalten können, worüber wir inhaltsloses Kleingeplänkel führen können!“

„Wie heißt du denn?“ — „Du kannst alles über mich in meinem Benutzerprofil nachlesen.“ — „Aber dann haben wir doch nichts mehr, worüber wir uns unterhalten können, worüber wir inhaltsloses Kleingeplänkel führen können!“

Pubertät ist, wenn man grübelt und nicht weiß worüber.

Worüber bist du so glücklich?

Ich kann mir nicht vorstellen, worüber Tom nachdenkt.

Ich kann mich nicht einmal mehr erinnern, worüber wir uns gestritten haben.

Ich kann anscheinend nichts tun, worüber Tom sich nicht aufregt.

Ich möchte gerne wissen, worüber ihr gesprochen habt.

Worüber möchten Sie mit mir sprechen?

Worüber will Tom mit Maria reden?

Das ist nichts, worüber ich mir jetzt Gedanken machen möchte.

Ich weiß nicht, worüber der Säugling lacht.

Ich weiß nicht, worüber das Baby lacht.

Es gibt da etwas, worüber wir uns unterhalten müssen.

Zumindest wird es etwas geben, worüber du den Daheimgebliebenen schreiben kannst.

Zumindest wird es etwas geben, worüber ihr den Daheimgebliebenen schreiben könnt.

Wenigstens werden Sie etwas haben, worüber Sie nach Hause schreiben können.

Ich weiß genau, worüber ihr redet.

Das, worüber sie sich den Kopf zerbrachen, hat mich gar nicht interessiert.

Worüber freust du dich so?

Worüber bist du denn so glücklich?

Ich habe nichts, worüber ich schreiben könnte.

Worüber bist du wütend?

Ich weiß nicht, worüber du dir solche Sorgen machst.

Worüber wolltest du gerne mit Tom reden?

Worüber wollten Sie gern mit Tom sprechen?

Ich sage dies deshalb, weil wir immer erklären sollten, worüber wir reden.

„Vernünftig“ ist in den Augen der meisten Menschen, worüber sich die meisten Menschen einig sind; „vernünftig“ hat für die meisten nichts mit Vernunft zu tun, sondern mit Übereinstimmung.

Das ist es, worüber wir heute diskutieren werden.

Tom und Maria unterhielten sich auf Französisch. Ich habe daher keine Ahnung, worüber sie sprachen.

Worüber der Meister nicht sprechen mochte, da waren außerordentliche Erscheinungen, geheimnisvolle Kräfte, Gesetzlosigkeit und Götter.

Zauberei ist in Swasiland nichts, worüber man Witze macht.

Tom scheint immer etwas zu finden, worüber er sich beklagen kann.

Worüber haben wir uns gleich noch mal unterhalten?

Tom hat alle Prüfungen gut abgelegt, worüber wir uns sehr freuen.

Das ist es, worüber ich mit dir sprechen will.

Das ist es, worüber ich mit euch sprechen will.

Das ist es, worüber ich mit Ihnen sprechen will.

Worüber lachst du denn?

Tom hatte seinen Hochzeitstag vergessen, worüber Maria erbost war.

Tom sagt, dass er sich nicht daran erinnern kann, worüber er damals mit Mary gesprochen hat.

So kann also die Mathematik definiert werden als diejenige Wissenschaft, in der wir niemals das kennen, worüber wir sprechen, und niemals wissen, ob das, was wir sagen, wahr ist.

Worüber habt Tom und du geredet?

„Worüber wolltest du mit mir sprechen? Jetzt hätte ich Zeit.“ – „Ach, es geht um Tom. Sein Lehrer hat mich heute angerufen und mir mitgeteilt, dass er sich schon seit zwei Wochen nicht mehr in der Schule hat blicken lassen.“

Worüber wolltest du denn mit mir sprechen?

Worüber wollten Sie denn mit mir sprechen?

Worüber in aller Welt willst du denn mit Tom sprechen?

Tom hatte keine Ahnung worüber Marie sprach.

Worüber wird er sprechen?

Hast du mitbekommen, worüber Tom und Maria gesprochen haben?

Haben Sie mitbekommen, worüber Tom und Maria gesprochen haben?

Habt ihr mitbekommen, worüber Tom und Maria gesprochen haben?

Denke daran, worüber wir gestern gesprochen haben!

Denken Sie daran, worüber wir gestern gesprochen haben!

Denkt daran, worüber wir gestern gesprochen haben!

Das, worüber ein Dummkopf lacht, muss nicht immer Humor sein.

Apropos Mitbringsel, gibt es etwas, worüber sich deine Frau besonders freuen würde?

"Ich habe gerade mit Tom gesprochen." Worüber?" "Über das, was Mary getan hat."

Ich glaube, es gibt viel, worüber wir uns unterhalten müssen.

Es gibt viel, worüber wir sprechen müssen.

Worüber streitet ihr beiden euch?

Worüber streiten Sie beide sich?

Also check out the following words: aufwerfen, zweifeln, erste, Zeichen, Intelligenz, wenig, besitzt, sondern, gewusst, braucht.