German example sentences with "stell"

Learn how to use stell in a German sentence. Over 100 hand-picked examples.

Stell dich dem Leben lächelnd!

Stell das Auto in die Garage.

Stell dich nicht immer auf seine Seite.

Stell die Pfanne auf den Ofen.

Stell das Radio ein bisschen lauter.

Stell das auf den Tisch.

Stell es irgendwohin, wo Platz ist.

Stell den Fokus des Mikroskops ein.

Stell nur Fragen, die man mit Ja oder Nein beantworten kann.

Stell nur Ja- oder Nein-Fragen.

Stell die Leiter an die Mauer.

Stell die Leiter an die Wand.

Stell deine Sachen nicht in den Durchgang.

Stell mir nicht eine so schwierige Frage.

Stell dir vor, dein Vater würde uns zusammen sehen, was würde er sagen?

Bitte stell diese Sessel weg.

Bitte stell diese Stühle weg.

Bitte stell den Tisch an die Wand.

Stell deine Uhr. Sie geht zehn Minuten vor.

Stell dir vor, es ist Krieg und niemand geht hin.

Stell dich mal an.

Stell das Radio leiser, ich verstehe nicht, was du sagst.

Stell den Schreibtisch an die Wand.

Stell den Stuhl vor den Schreibtisch.

Es wird dich überraschen, aber stell dir vor, ich habe gerade erfahren, dass mein Etagennachbar ein Zuhälter war, echt wahr!

Stell das Radio lauter. Ich höre nichts.

Stell das Radio leiser.

Stell dir vor, du hättest eine Frau.

Stell mir eine konkrete Frage.

Stell dich nicht so an!

Stell die Kanne aufs Stövchen, der Tee wird sonst kalt.

Stell doch bitte den Wasserkocher an!

Stell mich bitte einem süßen Mädchen vor.

Wenn du das Buch ausgelesen hast, stell es wieder dorthin zurück, wo du es gefunden hast.

Stell dir vor, er hätte bemerkt, was wir getan haben!

Stell den Fernseher leiser.

Stell nur Fragen, die man mit ja oder nein beantworten kann.

Stell dich nicht blöd, du weißt sehr wohl, über was ich gerade mit dir rede.

Stell deine Tasse auf die Untertasse.

Stell bitte den Fernseher etwas leiser.

Stell dir mein Leben als einen Hut vor, aus dem ein Zauberer an jedem Tag statt eines Hasens eine neue Überraschung herausspringen lässt.

Reagiere in einer mündlichen Prüfung rasch, umgehe das, was du nicht oder schlecht kennst, doch stell unbedingt das dar, was du gut kannst oder weißt.

Stell mich deinen Eltern vor.

Stell das Gas ab.

Stell die Musik leiser!

Stell dich nicht auf sein Niveau, es lohnt sich nicht.

Stell mich bitte zum Chef durch.

Stell dich mal nicht so an!

Stell deine Frage.

Stell den Wagen in die Garage.

Stell nicht so schwierige Fragen.

Stell dir das einen Augenblick lang vor!

Stell ihn auf Lautsprecher.

Stell dir einfach meine Lage vor.

Stell dir vor, du bekommst einen Schluckauf und kannst nicht aufhören damit.

Stell dir vor, du würdest einen Schluckauf bekommen und könntest nicht damit aufhören.

Stell dir eine mögliche Fortsetzung der Geschichte vor und schreib den Dialog!

Stell bitte das Gas ab!

Bitte, stell das Gas ab!

Stell diese Kiste weg!

Stell nichts auf die Kiste!

Stell dir vor, es geht und keiner kriegt’s hin!

Mach entweder das Geräusch leiser oder stell es ab.

Stell es zurück, wo es war.

Stell dir vor, Tom ist tot!

Stell dich der Sache!

Hol's dir und stell es auf das Feuer.

Hol ihn dir und stell ihn auf den Ofen.

Stell es dort hin, wo es kindersicher ist.

Stell es dorthin.

Stell dir vor: Er ist Arzt und raucht trotzdem.

Stell dir ein Roboterprogramm vor, das jeden Satz kopiert, und dabei das Wort "nicht" hinzufügt!

„Du kannst mich nicht trösten. Niemand kann mich trösten.“ — „Dann stell dir vor, ich wäre niemand, und ich werde dich trösten.“

Stell mich deinem Freund da hinten vor.

Stell mich deiner Freundin da hinten vor.

Stell dir nur mal eine Reise zum Mond vor.

Das Radio ist zu laut. Stell es leiser!

Stell dich nicht dumm! Ich kenne dich.

Stell deine Uhr vor! Die geht zu langsam!

Stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin.

Lauf nicht weg vor den Folgen, hab keine Angst. Stell dich ihnen.

Stell diese Medizin außerhalb der Reichweite des Babys!

Stell das Buch ins Regal zurück, wenn du damit fertig bist.

Stell das Buch ins Regal zurück!

Stell das Buch dahin zurück, wo es war!

Stell das Buch bitte auf das Regal.

Stell das Buch ins oberste Regalfach!

Stell das Glas auf den Tisch!

Stell diese Medizin dorthin, wo keine Kinder hinkommen!

Stell das Buch dorthin zurück, wo es war.

Stell dir vor, Tom, ich habe heute am Zoo zwölf Menschen in einer Schlange gesehen.

Stell sicher, dass die Leser diejenigen Informationen erhalten, die sie benötigen!

Stell dich nicht ständig auf Toms Seite!

Jetzt stell doch endlich mal den Rechner aus und mach deine Hausaufgaben!

Stell den Nachtisch auf den Nachttisch!

Stell dich doch nicht so an!

Stell um Himmels willen die Musik leiser!

Stell dir vor, wie viel das die Steuerzahler kosten wird!

Stell dich doch nicht so an, irgendwann ist immer das erste Mal.

„Stell dir vor, Tom notierte sich Marias Telefonnummer auf einem Fetzen Papier, und jetzt kann er sie nicht mehr finden.“ – „Maria oder die Telefonnummer?“

Stell dir vor, du wärest auf dem Gipfel eines Berges.

Also check out the following words: programmieren, beabsichtige, selbstsüchtig, über, Schlimmste, nachdenken, viele, enge, Freunde, hast.