German example sentences with "hielt"

Learn how to use hielt in a German sentence. Over 100 hand-picked examples.

Unser Zug hielt plötzlich an.

Sie hielt mich für meine Schwester.

Man hielt Raumfahrt für unmöglich.

Der feindliche Angriff hielt den ganzen Tag an.

Er hielt den Plan für unmöglich.

Kein Taxi hielt an.

Ich wollte einen Hamburger, aber ich hielt mich zurück.

Der vermisste Junge hielt aus, bis das Rettungsteam kam.

Sie hielt einen Regenschirm.

Sie hielt ihr Baby in den Armen.

Niemand hielt seine Worte für wichtig.

Der Bus hielt an, und wir stiegen ein.

Um den Lärm nicht zu hören, hielt sie sich mit beiden Händen die Ohren zu.

Er hielt mich für meinen Zwillingsbruder.

Der Sturm hielt den Zug auf.

Der Präsident hielt eine Ansprache an das Volk.

Sie hielt einen Schirm in der Hand.

Ich hielt einen Mittagsschlaf.

Er hielt an, um zu rauchen.

Genau in dem Moment hielt der Bus an.

Der Professor hielt eine Vorlesung über französische Geschichte.

Er hielt sich mit dem Alkohol Trinken zurück.

Ein Fremder hinter mir klopfte mir auf die Schulter. Ich bin sicher, dass er mich für jemand anderen hielt.

Er hielt bei dem Treffen eine Rede auf Englisch.

Das Auto hielt nicht.

Sie hielt das Baby fest im Arm.

Er hielt die Trophäe in die Höhe.

Der Mann, den ich für den Verbrecher hielt, hatte mit dem Fall überhaupt nichts zu tun.

Sie hielt mich am Arm fest.

Der starke Regen hielt mich davon ab, zu gehen.

Der Zug hielt sanft an.

Ich sah einen Hund. Der Hund hielt ein Stück Fleisch im Mund.

Nicht ein einziges Taxi hielt an.

Er hielt sich lange in London auf.

Das Fahrrad quietschte und hielt an.

Der Mann, den ich für seinen Vater hielt, stellte sich als völlig Fremder heraus.

Er hielt geheim, dass er seinem Sohn ein Fahrrad gekauft hatte.

Der Pfarrer hielt diese Woche drei Trauungen ab.

Ich hielt ihn für seinen Bruder.

Sein Stolz hielt ihn davon ab, um Hilfe zu bitten.

Der Bus hielt vor dem Haus an.

Christoph Columbus landete einst auf dem Mond und hielt ihn für die Antarktis.

Sie hielt an, um eine Zigarette zu rauchen.

Sie hielt an, um zu rauchen.

Sie hielt zu ihm.

Ich hielt meine wohlvorbereitete Rede.

Ich hielt es für klüger, den Mund zu halten.

Sie hielt bis zum bitteren Ende durch.

Es war heiß. Ich hielt es nicht mehr aus.

Der Krach des heftigen Verkehrs hielt mich die ganze Nacht wach.

Sie versprach, dass sie mich diese Woche bezahlen würde, aber sie hielt nicht Wort.

Ich hielt den Pelzmantel an meine Wange und träumte von dem Tag, an dem ich ihn mir würde leisten können.

Ned hielt die Fahne hoch.

Ich hielt ihn für den besten Arzt der Stadt.

Der Lärm hielt mich letzte Nacht vom Schlafen ab.

Er stand da und hielt Maulaffen feil.

Er hielt sein Versprechen.

Sie hielt ihre Augen geschlossen.

Sie hielt bis zum Ende aus.

So hielt er mit Erfolg den Betrieb am laufen.

Als er in den Fluss zu stürzen drohte, hielt er sich an dem Baum fest.

Der Mann fragte, wer ich sei, aber ich hielt es nicht für notwendig, seine Frage zu beantworten.

Man hielt die seltsam aussehende Frau für eine Hexe.

Der Regen hielt drei Tage an.

Das Büro hielt ihm zu Ehren eine Gedenkfeier ab.

Er hielt sein Versprechen und half seinen Brüdern.

Eine Art Party im oberen Geschoss hielt mich gestern Abend bis um eins wach.

Ich hielt den Hörer an mein Ohr.

In dem Augenblick, als ich das Baby in meinen Armen hielt, begann es zu weinen.

Johny war ein Chemiker; jetzt weilt er nicht mehr hier. Denn was er für Wasser hielt, war H2SO4.

Er hielt den Atem an, während er das Spiel anschaute.

Der Junge gab vor, lesen zu können, aber er hielt das Buch falsch herum.

Sie hielt die Geschichte für einen Witz.

Sie hielt den Atem an.

Ich hielt Ann für ihre Schwester.

Eisenhower hielt sein Versprechen.

Es hielt mich vom Lesen ab.

"Die menschliche Dummheit ist unendlich", sagte ich und hielt mich dank dieser Selbstkritik für eine Ausnahme.

Der Dampfzug hielt plötzlich an.

Plötzlich hielt unser Zug.

Es hielt kein einziges Taxi an.

Tatsächlich hielt man jeden großen Entdecker zunächst für einen Tagträumer.

Sie hielt ihn am Ärmel fest.

Er hielt eine imposante Rede.

Als sie nicht wusste, wo sie war, hielt sie an und fragte jemand auf der Straße nach dem Weg.

Nixon hielt die Rede im nationalen Fernsehen.

Er hielt seinen Atem an.

Mein ungewöhnlich gut gearbeiteter Turnschuh hielt fünf Jahre - sein Kollege nicht.

Über die europäischen Sprachen frustriert, die er für „zu langweilig“ hielt, erfand Christoph Kolumbus „Kolumbisch“, eine Sprache, die so kompliziert war, dass nur er sie sprechen konnte.

Schließlich hielt der Bus an.

Das Pferd hielt an und weigerte sich, weiterzulaufen.

Plötzlich hielt die Rolltreppe an.

Er hielt am Ende der Linie.

Ich hielt sie nachts eine ganze Weile in den Armen.

Die Gewalt hielt zwei Wochen lang an.

Der Regen hielt vier Tage an.

Die fette Dame hielt einen Affen in ihren Armen.

Er hielt Connie für meine Schwester.

Roosevelt hielt sein Versprechen.

Die fette Frau hielt einen Affen.

Er hielt es für gefährlich und floh deshalb.

Also check out the following words: erinnern, wasche, Geschirr, dorthin, zurückkommen, Schalte, einschlafen, lachte, angefangen, schreibe.