German example sentences with "bin"

Learn how to use bin in a German sentence. Over 100 hand-picked examples.

Nein, ich bin es nicht, du bist es!

Wenn ich groß bin, will ich ein König sein.

Ich bin so dick.

Ich bin kein echter Fisch, ich bin nur ein einfaches Plüschtier.

Ich bin kein echter Fisch, ich bin nur ein einfaches Plüschtier.

Ich bin vielleicht asozial, aber das heißt nicht, dass ich nicht mit Leuten rede.

Damals im Gymnasium bin ich jeden Morgen um 6 Uhr aufgestanden.

Als ich aufgewacht bin, war ich traurig.

Ich bin kein Künstler. Ich hatte niemals das Zeug dazu.

Ich bin ein Mensch, der viele Fehler hat, aber diese Fehler können leicht korrigiert werden.

Obwohl er sich entschuldigt hat, bin ich immer noch wütend.

Ich bin neugierig.

Das Leben ist hart, aber ich bin härter.

Ich bin so blöd... ich versuche, dir Dinge zu erklären, die ich selbst nicht verstehe.

„Was passiert in der Höhle? Ich bin neugierig.“ – „Ich habe keine Ahnung.“

Ich bin einverstanden.

Das ist so lange her, dass ich mit meiner Familie ins Disneyland gegangen bin.

Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder.

Ihr wisst nicht, wer ich bin.

Ich denke nicht, also bin ich nicht.

Ich bin außer mir vor Freude.

Ich bin im Krankenhaus. Ich wurde vom Blitz getroffen.

Gestern bin ich in den Zoo gegangen.

Meine Freunde sagen, dass ich ein überaus produktiver Schreiber bin, aber ich habe seit Monaten nichts geschrieben.

Ich bin zu spät in die Schule gekommen.

Ich bin spazieren gegangen, um Luft zu schnappen.

Ich bin fast fertig.

Ich bin nicht mehr inspiriert.

Ich bin am Leben, obwohl ich kein Lebenszeichen gebe.

Ich frage mich, ob ich für diese Welt gemacht bin.

Und was macht es, wenn ich schwul bin? Ist das ein Verbrechen?

Ich habe die französische Staatsbürgerschaft, aber ich bin von vietnamesischer Abstammung.

Ich bin verrückt nach dir.

Ich bin stolz, an diesem Projekt teilzuhaben.

Ich bin zu faul, meine Hausaufgaben zu machen.

Ich fühle, dass ich frei bin.

Man hat mir gesagt, ich sei pragmatisch, und ich bin es.

Ich bin gegen die Benutzung des Todes als Strafe. Ich bin genauso gegen seine Benutzung als Belohnung.

Ich bin gegen die Benutzung des Todes als Strafe. Ich bin genauso gegen seine Benutzung als Belohnung.

Ich bin überhaupt nicht überzeugt.

Ich bin mit Freunden ein Bier trinken gegangen.

„Hast du Geschwister?“ – „Nein, ich bin ein Einzelkind.“

Nein, ich bin nicht böse auf dich, ich bin nur enttäuscht.

Nein, ich bin nicht böse auf dich, ich bin nur enttäuscht.

Du bist in dem Moment angekommen, als ich gegangen bin.

Was ich heute bin, verdanke ich meinem Onkel.

Ich bin Hausfrau.

Ich bin Japaner, antwortete der Junge.

Ich bin ein Mann.

Ich bin ein freier Mann.

„Sind Sie Lehrer?“ – „Ja, bin ich!“

Ich bin ein neuer Student.

Ich bin eine neue Studentin.

Ich bin gerade zur Post gegangen.

Ich bin arbeitslos, deshalb kann ich nichts sparen.

Da ich arbeitslos bin, kann ich nichts sparen.

Ich hoffe, dass ich nächste Woche nicht mehr krank bin.

Nächste Woche bin ich zur Arbeit in Tokyo.

Ich bin Franzose.

Ich bin wieder da! Oh? Haben wir einen Gast?

Ich bin jetzt am Flughafen.

Ich bin ein Läufer.

Ich bin so müde, dass ich kaum gehen kann.

Ich bin besorgt über das Ergebnis.

Ich bin frei.

Ich bin ihm durch eine enge Freundschaft verbunden.

Ich bin hier gerade angekommen.

Ich bin in der Bibliothek auf deine Mutter gestoßen.

Ich bin darüber erstaunt, dass du hier bist.

Ich denke, also bin ich.

Ich bin bereit.

Was diese Sache angeht, bin ich voll zufrieden.

Ich bin immer stolz auf meine Familie.

Ich bin ein bisschen sauer auf dich.

Ich bin der erste Musiker in meiner Familie.

Ich bin heute Morgen am Bahnhof angekommen.

Ich bin die Arbeit leid.

Ich bin nachts am Bahnhof Osaka angekommen.

Was ich heute bin, verdanke ich meiner Erziehung.

Ich erinnere mich an das Haus, in dem ich aufgewachsen bin.

Ich bin stolz auf meine Schule.

Ich bin zum ersten Mal Ski gefahren.

Ich bin nach Nagasaki gegangen.

Ich bin zu Hause geblieben, da ich krank war.

Ich bin lieber arm als reich.

Ich bin nicht verantwortlich für das, was Tom gemacht hat.

Ich bin überhaupt nicht müde.

Ich bin heute Morgen spät aufgestanden.

Entschuldigung, dass ich zu spät bin.

Wenn er anrufen sollte, sag ihm, dass ich beschäftigt bin.

Ich bin einverstanden mit dem Vorschlag.

Mein Vater hat mich zu dem gemacht, was ich heute bin.

Um neun bin ich wieder zurück.

Ich bin traurig.

Ich bin so müde, dass ich nicht lernen kann.

Ich bin gestern in den Park gegangen.

Ich bin 19 Jahre alt.

Ich bin beim Fernsehen eingeschlafen.

Ich bin durchaus einverstanden mit diesem Vorschlag.

Ich bin nicht sicher, ob ich Zeit dafür habe.

Ich bin gerade mit dem Packen fertig.

Also check out the following words: Arschkriecher, Ärsche, kriecht, Menschenschlag, nistet, Lautenist, Lauri, eingenickt, Serpentine, Grinsen.